Individualbegleitung in Kindergarten & KITA

Inklusion von Anfang an.

Jedes Kind hat einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz. Eine Individualbegleitung unterstützt Ihr Kind dabei bereits früh in einem inklusiven sozialen Umfeld zu lernen und zu spielen. Somit wird Inklusion von Anfang an möglich gemacht.

Wo findet Individualbegleitung statt

Individualbegleitung ist sozusagen die Vorstufe der Schulbegleitung. So kann Ihr Kind bereits im Kindergartenin der Kindertagesstätte (KITA) oder anderen Schulvorbereitenden Einrichtungen (SVE) und Heilpädagogischen Tagesstätten (HPT) begleitet werden. Begleitung in der Mittagsbetreuung bzw. im Hort fällt ebenfalls unter Individualbegleitung.

Individualbegleitung: Unterstützung für Kind UND Erzieher

Aufgabe eines Erziehers ist es, das individuelle Potenzial jedes Kindes so gut wie möglich auszuschöpfen. Doch im Kindergarten bzw. in der KITA ist immer viel los und Erzieher können häufig nicht allen Kindern die nötige Aufmerksamkeit schenken. 

Hier kann unsere Individualbegleitung wertvolle Unterstützung leisten.

Gezielte Förderung

Um langfristig mehr Selbständigkeit zu erzielen ist es wichtig, dass bereits früh auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Kindes eingegangen wird und seine Stärken gefördert werden. Durch enge und flexible Zusammenarbeit mit dem Erzieher stellt eine Individualbegleitung sicher, dass ihr Kind auch im Kindergarten / in der KITA die notwendige Aufmerksamkeit und Unterstützung bekommt.

Individuelle Schulung zur Vorbereitung

Im Laufe des Jahres werden für jede Schulbegleitung individuelle Train-the-Trainer Kurse angeboten, um ein hohes Maß an Qualität und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. So können wir gemeinsam die bestmögliche Entwicklung Ihres Kindes mitgestalten.

 

 

Inklusion im Kindergarten:
Braucht mein Kind eine Individualbegleitung?

Was ist eine Individualbegleitung?

Viele Kinder mit geistigen, körperlichen und/oder seelischen Behinderungen benötigen Unterstützung im Kindergarten- bzw. KITA-alltag (z.B. beim Spielen, Essen, oder Gebrauch von Sanitären Anlagen). Diese Unterstützung kann von unseren Individualbegleitungen geleistet werden.

Andere Bezeichnungen für Individualbegleitung sind „Individual-/Integrationsassistenz“ und „Individual-/Integrationshilfe“.

Wann hat Ihr Kind einen Anspruch auf Individualbegleitung?

Grundsätzlich ist Individualbegleitung für Kinder gedacht, deren Unterstützungsbedarf nicht von Kindergarten oder KITA alleine gedeckt werden kann. Die Bedingungen und Gründe für eine Bewilligung unterscheiden sich aber häufig, da es auf das zuständige Amt sowie den Einzelfall ankommt.

Beispiele von typischen Fällen in denen eine Individualbegleitung  zur Verfügung gestellt wird:

  • Sprach-, Zwangs- und Entwicklungsstörungen wie z.B. Dyskalkulie oder Legasthenie
  • ADS / ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung)
  • ASS / Autismus-Spektrum-Störungen (frühkindlicher Autismus, Atypischer Autismus, Asperger-Syndrom)
  • weitere Entwicklungsstörungen im sozio-emotionalen oder körperlich/motorischen Bereich 
  • weitere geistige und/oder seelische Beeinträchtigungen

Welche Aufgaben übernimmt eine Individualbegleitung?

Unsere Integrationsassistenten…

  • unterstützen bei der Organisation des Kindergartenalltags (z.B. Freispiel und Essen)
  • begleiten bei Kindergarten Aktivitäten und Ausflügen
  • erleichtern die Kommunikation mit Erziehern und anderen Kindern
  • sorgen für eine leichtere Integration in die Gruppe
  • stärken die sozio-emotionale Kompetenz Ihres Kindes
  • helfen bei der Bewältigung von Krisensituationen
  • übernehmen ggf. pflegerische Tätigkeiten
  • fördern damit langfristig die Selbständigkeit Ihres Kindes im Alltag

Letztendlich richten wir uns nach Maria Montessoris Motto: „So wenig Hilfe wie möglich, soviel Hilfe wie nötig“.

Inklusion ist unser oberstes Ziel

Das Ziel einer erfolgreichen Individualbegleitung ist die Eingliederung Ihres Kindes in die Gruppen- und Kindergartengemeinschaft. Die Hilfestellungen sollen Ihm ermöglichen, mit der Zeit den Alltag soweit wie möglich selbstständig zu bewältigen.

Individualbegleiter unterstützen Ihr Kind deshalb nur, wenn es eine Aufgabe nicht selbst bewältigen kann. Lernt Ihr Kind Aufgaben in seinem Alltag ohne Hilfe zu schaffen, zieht sich der Individualbegleiter – nach Absprache mit Ihnen und dem Kindergarten / der KITA – immer weiter zurück.

So finden wir die passende Begleitperson für Ihr Kind

Wenn Ihr Antrag genehmigt und der Stundenumfang sowie die erforderliche Qualifikation der Individualbegleitung festgelegt sind, stellt das zuständige Amt eine offizielle Bewilligung aus.

Wir bei School-Assist suchen anschließend unter Berücksichtigung der individuellen Situation Ihres Kindes eine potentielle Individualbegleitung aus und organisieren ein erstes Kennenlerntreffen mit Ihnen und Ihrem Kind.

Wir legen viel Wert auf dieses erste unverbindliche Treffen weil wir sicherstellen möchten, dass der Individualhelfer eine geeignete Wahl für Sie und Ihr Kind ist.

Nachdem ein Individualbegleiter ausgewählt und eine Bewilligung ausgestellt worden sind kann es losgehen!

Zu Beginn findet ein Hilfeplangespräch zwischen Eltern, Individualbegleiter und Erzieher (ggf. auch mit den zuständigen Psychologen/Pädagogen) statt. Somit soll nochmals klargestellt werden, welche unterstützenden Maßnahmen der Individualbegleiter übernehmen kann/soll um eine erfolgreiche Integration Ihres Kindes in die Kindergartengemeinschaft zu ermöglichen.

089 248 87 39 90 

 

 

Braucht Ihr Kind Unterstützung durch eine Individualbegleitung?

Wohnen Sie in München, München West, Fürstenfeldbruck oder Starnberg? Dann kontaktieren Sie uns, um mehr über die Möglichkeiten für Ihr Kind zu erfahren.

de_DEDE
Zum Anfang